Hintergrundbild_weboptimiert.jpg

Innovationsprojekt
5G-TELK-NF

Der Aufbau eines 5G-Campusnetzes,

mit dessen Hilfe verschiedene

Anwendungen im Bereich 

des Automatisierten und Vernetzten

Fahrens und der Unbemannten

Luftfahrzeuge erprobt werden.

 
 

-TELK-NF

Mit Hilfe eines 5G-Campus-Netzes kann eine hohe Datenübertragungsrate gewährleistet werden, so dass diese neue Technologie einen hohen Nutzen für die Unmanned Aerial Vehicles (UAV) -Fliegerei und das Autonome und Vernetzte Fahren (AVF) haben wird.

 

Die in den Arbeitspaketen geplanten Tätigkeitsfelder werden sich auf verschiedene Szenarien (Inspektionen von Windkraftanlagen, Luftunterstützung bei Noteinsätzen, AVF auf der Autobahn, Bundes- oder Landstraßen) in den Anwendungsfeldern UAV-Fliegerei und AVF fokussieren. Eines der wesentlichen Ziele wird zudem der Aufbau eines kombinierten Leitstandes für die UAV-Fliegerei und das AVF sein, aus welchem die geplanten Tests geleitet werden sollen. Die hier genannten Anwendungsfälle werden auf dem ehemaligen Flugplatz in Leck sowie auf dem GreenTEC Campus in Enge-Sande in verschiedenen Umgebungen erprobt.

Unter dem Begriff „5G-Campusnetz“ wird ein geografisch begrenztes, lokales, für besondere Anforderungen wie industrielle Kommunikation, angepasstes Mobilfunknetz verstanden. Dank der 5G-Technologie und der Verwendung dedizierter Frequenzen kann es die höchsten Anforderungen an die Dienstqualität hinsichtlich Latenz, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Kommunikationsnetze erfüllen. Dies macht 5G-Campusnetze für Anwendungen in verschiedenen Industriebereichen attraktiv. Deshalb gelten sie als wichtiger Wegbereiter für die Fabrik der Zukunft und sind derzeit Gegenstand zahlreicher Medienberichte.

WOFÜR STEHT 5G-TELK-NF?

5G steht für die neue Mobilfunkgeneration, wobei TELK für die vier Gemeinden Tinningstedt, Enge-Sande, Leck und Klixbüll steht. Denn diese sind die Gemeinden, die in das Projekt, das dem AVF sowie dem Betrieb von UAV dienen soll, eingebunden sind.

 

NF steht für die Örtlichkeit des Vorhabens, welches in Nordfriesland (NF) auf dem GreenTEC Campus in Enge-Sande und auf dem ehemaligen Militärflugplatz in Leck ausgeführt wird.

 BMVI-Förderung

Auch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) setzt auf das Projekt 5G-TELK-NF und unterstützt das Vorhaben im Rahmen der Förderrichtlinie mit 3,9 Millionen Euro

Die Bundesregierung hat über die Bundesnetzagentur die 5G Frequenzen versteigert und mit den Einnahmen ein Förderprogramm für innovative 5G Projekte aufgelegt. Nachdem vor einem Jahr das Projekt bereits mit 100.000 Euro zur Durchführung einer Machbarkeitsstudie gefördert wurde, wurden nun noch einmal bundesweit 10 herausragende Projekte zur weiteren Förderung ausgewählt - darunter auch das Projekt 5G-TELK-NF. Erfahren Sie hier mehr zum "5G Innovationswettbewerb im Rahmen der 5x5G-Strategie" und den verschiedenen Projekten auf den Seiten des BMVI.

BMVI_Logo_englisch_neu.jpg
 

UNSERE PARTNER

shutterstock_1959038272.jpg
 

FAQ´s

An dieser Stelle finden Sie demnächst eine Auflistung aller häufig gestellten Fragen rund um das Projekt 5G-TELK-NF. 

Die Seite befindet sich momentan im Aufbau. Wir danken Ihnen für Ihre Geduld. 

 

NEWS

shutterstock_1467048764.jpg
 

KONTAKT

Sie interessieren sich für das Projekt 5G-TELK-NF und möchten mehr
darüber erfahren? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht per E-Mail,
über das Formular auf dieser Seite oder gerne auch als Anruf.
Wählen Sie Ihren Status:

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir nehmen mit Ihnen Kontakt auf.

Ihre Ansprechpartner beantworten gern Ihre Fragen:

Adnan_rund.jpg

ADNAN  MARTINOVIC
(Projektleitung)

+49 4662 61477-61

adnan.martinovic@eura-ag.de

Christian_rund.jpg

CHRISTIAN HAMMERICH
(Projektkoordination)

+49 4662 61477-64

 

christian.hammerich@eura-ag.de